wettbewerb - ablauf

Zeitplan

  • Start des Ideenwettbewerbs: 23. August 2012
  • Eingabe der Wettbewerbsideen: 15. Oktober 2012
  • Jurierung und Bekanntgabe der Bewertung: bis Ende Dezember
  • Präsentation der Eingaben und "Marktplatz": 14. oder 21. Januar 2013, 19:00 - 21:00

 

Wie müssen Sie vorgehen?

Laden Sie das Eingabeformular herunter und füllen Sie es aus. Ihre Idee stellen Sie zusätzlich auf einer A3- oder auf 2 A4-Seiten vor. Ob sie dies mit einer Bleistiftskizze oder einer Computergrafik machen, ob mit handschriftlichen Notizen oder in Versform steht Ihnen dabei frei. Als Richtlinie dienen die Bewertungskriterien auf der Internetseite.

Reichen Sie Ihre Unterlagen bis zum 15. Oktober 2012 an die
Stadtentwicklung, Dornacherstrasse 1, 4603 Olten ein.

> Formular
> Flyer


 

Randbedingung

Die eingereichten Ideen werden in geeigneter Form publiziert und im Rahmen des „Marktplatzes“ diskutiert. Aus diesem Grund kann die Wettbewerbs-Organisation nicht für einen allfälligen „Ideen-Diebstahl“ zur Rechenschaft gezogen werden. Ausserdem sind Stadt und Quartierentwicklung daran interessiert, gute Ideen umzusetzen. Die Organisation verpflichtet sich jedoch, die Ideen nach Möglichkeit durch die Ideengebenden umsetzen zu lassen. Falls dies nicht möglich, bleibt die Urheberschaft der Idee immer transparent und die Ideengebenden werden so weit als möglich an der Umsetzung beteiligt.

 
Bewertung, Jury und Preise

Die eingereichten Projektideen werden in einem ersten Schritt von einer Jury bewertet und für eine allfällige Weiterbearbeitung vorgeschlagen. Dabei werden einerseits Auszeichnungen für die drei besten Ideen jeder Kategorie verliehen (dies heisst nicht zwingend, dass diese Projekte auch zur Umsetzung empfohlen sind).
Daneben wird das weitere Vorgehen bei der Umsetzung der Projektideen vorgeschlagen:

  • Eine erste Gruppe wird zur Umsetzung empfohlen, gegebenenfalls nach einer Überarbeitung. Dabei wird auch der Umfang der Unterstützung durch die Stadt definiert.
  • Eine zweite Gruppe sind die aus Sicht der Jury wertvollen Projekte, die jedoch für den „Marktplatz“ empfohlen werden. Sei es weil sie alleine nicht die gewünschte Wirkung entfalten, sei es, weil aus anderen Gründen eine Kombination mit anderen bestehenden Massnahmen oder Projektideen als sinnvoll erachtet wird.

Aus dem Innenstadt-Kredit werden mindestens CHF 25‘000 für Projektunterstützungen bereitgestellt. Ausserdem erhalten die vorgeschlagenen Projektgeber Unterstützung der Stadt bei der Bewilligung und Umsetzung Ihrer Idee. Falls die Ideengebenden das Projekt nicht selbst umsetzen möchten, sucht die Wettbewerbsorganisation nach geeigneten Trägerschaften.
Im Rahmen des Ideenmarktplatzes werden alle Projekte vorgestellt. Zusammenschlüsse und Koordinationen unter den Projekten sind erwünscht. Daraus können sich zusätzliche Synergien und Vernetzungen ergeben, die guten Ideen zum Durchbruch verhelfen.

 

Jury

Die Jury wird in Absprache mit den Innenstadt-Vertreter/innen der Begleitgruppe Quartierentwicklung besetzt. Vorgesehen sind jedoch folgende Funktionen:

  • Exekutivmitglied
  • Stadtentwicklung
  • Innenstadtvertreter/in Gewerbe
  • Innenstadtvertreter/in Bewohner/innen
  • Innenstadtvertreter/in Kultur
  • Beratend: Quartierentwickler

 

> zurück zur Startseite Ideenwettbewerb
> zurück zur Seite Wettbewerb - Kategorien

Grafik & Design by mosaiq - Umsetzung: apload GmbH

Treffpunkt Innenstadt | 4600 Olten | Impressum | Ein Projekt der Stadt Olten